Presseinformationen

Zurücksetzen
  • Wer industrielle Anlagen betreibt, will Ausfallzeiten vermeiden. Dementsprechend gut sollten Wartungsintervalle an die tatsächliche Notwendigkeit einer Überprüfung der Anlage angepasst werden. Hierzu müssen Daten zwischen Anlagenbetreiber und Anlagenhersteller ausgetauscht werden. Dieser Prozess ist nur ein Beispiel von vielen für die Notwendigkeit eines Unternehmensübergreifenden Datenaustauschs. Das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST hat eine IoT-Architektur entwickelt, die die Daten eines solchen Unternehmensprozesses in einen »Shared Digital Twin« integriert. Diese Daten können auf der Basis von Konnektoren mit anderen Unternehmen geteilt werden, wobei das datengebende Unternehmen immer die Kontrolle über die Nutzung der Daten behält.

    mehr Info
  • Den digitalen Wandel gemeinsam gestalten / 2019

    Fraunhofer auf dem Digital-Gipfel

    Presseinformation  / 29. Oktober 2019

    Der Prozess der Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft schreitet unaufhaltsam voran. Dabei werden physische Produkte oder Prozesse durch digitale Lösungen ergänzt oder ersetzt, Geschäftsmodelle revolutioniert und Strukturen verändert. Zahlreiche Institute der Fraunhofer-Gesellschaft treiben die Entwicklungen in diesen Bereichen voran und sichern so die langfristige Wettbewerbsfähigkeit des Technologiestandorts Deutschland. Auf dem Digital-Gipfel des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) demonstrieren Institute der Fraunhofer-Gesellschaft mit Beiträgen und Exponaten neuste Entwicklungen und Lösungen aus dem Bereich der Digitalen Plattformen. Darüber hinaus präsentieren IBM und die Fraunhofer-Gesellschaft einen Demonstrator des Quantencomputers, mit dem die beiden Organisationen Kompetenzen und Strategien rund um das Thema Quantencomputing für die Industrie und anwendungsorientierte Verfahren vorantreiben werden.

    mehr Info
  • Fraunhofer Academy / International Data Spaces / 2019

    Fraunhofer Academy bietet neue Weiterbildungen zu Datensouveränität und International Data Spaces an

    Presseinformation / 31. Juli 2019

    In einer vernetzten Wirtschaft entstehen Innovationen immer häufiger in Geschäftsökosystemen, in denen mehrere Partner unternehmensübergreifend zusammenarbeiten. Der dazu notwendige Datenaustausch findet heute jedoch nur eingeschränkt statt, weil die Erzeuger und Besitzer der Daten befürchten, mit dem Teilen von Daten die Kontrolle und damit den strategischen Wert ihrer Datenressourcen aus der Hand zu geben. Viele Potenziale von Datenökosystemen bleiben so ungenutzt. Eine Lösung für dieses Dilemma bietet der »Interna-tional Data Space« (IDS), indem er den Datengebern das Teilen von Daten unter Wahrung der Datensouveränität ermöglicht. Die Fraunhofer Academy als Weiterbildungseinrichtung der Fraunhofer-Gesellschaft bietet Fach- und Führungskräften ab sofort praxisorientierte Schulungen an, in denen sowohl die Grund-lagen für Datensouveränität als auch der Aufbau der IDS-Architektur mit ihren Technologien, Basisdiensten und Rollen vorgestellt werden. Erster Seminartermin ist der 24. September 2019.

    mehr Info