Presseinformationen

Zurücksetzen
  • Der souveräne Datenaustausch wird für Unternehmen als Teil ihres Geschäftsmodells immer wichtiger. Eine Grundlage für diesen sicheren Datenaustausch bietet nun der »Dataspace Connector« (DSC) als Open-Source-Software. Das vom Fraunhofer ISST entwickelte Implementierungskonzept des DSC ist seit dem 3. Dezember 2020 erfolgreich nach den Zertifizierungskriterien als »IDS-ready« von der International Data Spaces Association (IDSA) geprüft worden. Damit erfüllt der DSC die Sicherheitsanforderungen und alle von den International Data Spaces (IDS) geforderten Funktionalitäten, um vertrauenswürdig Daten mit anderen zu teilen und dabei Datensouveränität zu gewährleisten.

    mehr Info
  • / 2020

    19. November 2020

    “We are creating a next generation data ecosystem for Europe with a global aspiration”, said Hubert Tardieu, Interim CEO of GAIA-X AISBL (in incorporation). Of the nearly 180 organisations of GAIA-X today, founding members and organisations which have applied to become Day 1 members, more than 150 are European organisations and companies, representing a variety of 15 European countries. Today, some 4.000 participants from EU Member States and around the world joined Peter Altmaier, German Federal Minister for Economic Affairs and Energy, Bruno Le Maire, French Minister of Economics, Finance and Recovery, and Thierry Breton, EU Commissioner for Internal Market and Services, in a virtual conference to celebrate the growth of the project. Together, they discussed the role of the European data ecosystem GAIA-X as a driver for innovation and business models in Europe, and looked at the road ahead.

    mehr Info
  • Um die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft durch den Aufbau einer sicheren sektorübergreifenden Dateninfrastruktur auf der Grundlage europäischer Werte zu stärken, stellten Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und sein französischer Amtskollege Bruno Le Maire bereits am 4. Juni Grundzüge der technischen Architektur sowie der Organisationsstruktur von GAIA‑X vor.

    mehr Info
  • Insgesamt zweiundzwanzig Gründungsmitglieder starteten heute offiziell mit dem Aufbau einer europäischen Dateninfrastruktur »GAIA-X«. Ziel der Infrastruktur ist es, den in europäischen Unternehmen vorhanden Datenschatz zu heben und zu nutzen. Für das Teilen von Daten auf der einen Seite und die Wahrung von Geschäftsgeheimnissen auf der anderen Seite sind vor allem Datenverfügbarkeit, Interoperabilität, Portabilität, Datenhoheit und Transparenz wichtige Aspekte für den Aufbau und Betrieb dieser Infra-struktur.

    mehr Info
  • Wer industrielle Anlagen betreibt, will Ausfallzeiten vermeiden. Dementsprechend gut sollten Wartungsintervalle an die tatsächliche Notwendigkeit einer Überprüfung der Anlage angepasst werden. Hierzu müssen Daten zwischen Anlagenbetreiber und Anlagenhersteller ausgetauscht werden. Dieser Prozess ist nur ein Beispiel von vielen für die Notwendigkeit eines Unternehmensübergreifenden Datenaustauschs. Das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST hat eine IoT-Architektur entwickelt, die die Daten eines solchen Unternehmensprozesses in einen »Shared Digital Twin« integriert. Diese Daten können auf der Basis von Konnektoren mit anderen Unternehmen geteilt werden, wobei das datengebende Unternehmen immer die Kontrolle über die Nutzung der Daten behält.

    mehr Info