Fraunhofer ISST – das Institut stellt sich vor

Fraunhofer ISST Jahresbericht 2015 / 2016

Digitalisierung made in Germany

Das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST

© Foto Fraunhofer ISST

Das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST am Standort Dortmund ist eine Einrichtung der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. Es wurde im Jahre 1992 gegründet und hat seinen Sitz in Dortmund. Geschäftsführender Institutsleiter ist seit dem 1. Januar 2017 Prof. Dr.-Ing. Boris Otto, weitere Institutsleiter sind Prof. Dr. Jakob Rehof und Prof. Dr. Michael ten Hompel.  

Digitalisierung – Vernetzung – Datensouveränität

Das Fraunhofer ISST ist als industrienahes Forschungsinstitut in den Geschäftsfeldern »Digitization in Logistics«, »Digitization in HealthCare« und »Digitization in Service Industries« aktiv und unterstützt seine Kunden und Partner bei allen Fragestellungen rund um die Digitalisierung. Im Herzen des Ruhrgebiets arbeiten aktuell rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kontinuierlich an der Konzeption und Entwicklung innovativer und anwendungsnaher Lösungen für digitale Dienste. In verschiedensten Projekten beschäftigen wir uns mit dem Aufbau komplexer IT-Strukturen sowie der Verwirklichung passender Lösungen für die sichere und bedarfsgerechte Erfassung, Verarbeitung und Bereitstellung von Informationen sowohl im direkten Auftrag der Industrie als auch im Rahmen von öffentlich geförderten Projekten für EU, Bund und Land.

Unser Leitbild

Der Forschungsschwerpunkt des Fraunhofer ISST liegt in der Entwicklung von Technologien, Verfahren und Systemen für datenzentrierte Geschäftslösungen. Als übergeordnetes Leitbild des Fraunhofer ISST steht die »Digitalisierung made in Germany«: die Digitalisierung als zentrale gesellschaftliche, betriebswirtschaftliche und technologische Entwicklung der heutigen Zeit bietet Unternehmen neue Möglichkeiten, ihre Geschäftschancen zu optimieren, indem sie Daten als eine strategische Ressource verstehen. Das Fraunhofer ISST unterstützt insbesondere Unternehmen mit klassischen physischen Produkten auf ihrem Weg zu einem hybriden Angebot mit physischer und digitaler Komponente.

In Zusammenarbeit mit der Universität St. Gallen hat das Fraunhofer ISST die Digital Business Engineering-Methode entwickelt, die Unternehmen bei der digitalen Transformation ihrer Prozesse und beim Ausbau betriebsinterner IuK-Kompetenzen unterstützt. Das Forschungsinstitut richtet sich damit an Projekt- und Linienverantwortliche aus Marketing, Vertrieb, Geschäftsentwicklung, Supply Chain Management sowie der IT. Digital Business Engineering ist ein modell-getriebener und methodenbasierter Transformationsansatz für das digitale Zeitalter. Unternehmen profitieren von dieser Methode, weil sie Führung und Struktur in einem relativ unerforschten Handlungsfeld bietet und weil Praxiserfahrungen in der Anwendung kontinuierlich in die Methodenweiterentwicklung einfließen. Mit dem Digital Business Engineering unterstützt das Fraunhofer ISST strategisch bei der Neuausrichtung hinsichtlich Digitalisierung, bei der Adaption von Prozessen und natürlich bei der technischen Umsetzung auf Systemebene.

Unsere Geschäftsfelder im Überblick

Digitization in Logistics: Unsere Abteilung »Digitization in Logistics« unterstützt Logistikunternehmen mit innovativen Lösungen für serviceorientierte, flexible und langlebige Logistik-IT. Ziel ist es, die Effizienz logistischer Strategien und somit die Konkurrenzfähigkeit von Logistikunternehmen langfristig zu erhöhen. Dabei verfolgen wir die für die Logistik maßgeblichen Zukunftstrends wie das Internet der Dinge, Cloud Computing sowie Industrie 4.0.

Digitization in HealthCare: Unsere Abteilung »Digitization in HealthCare« fördert ein Digital Business Engineering für das neue, digitale Gesundheitswesen. Wir unterstützen Kostenträger, Leistungserbringer und Unternehmen in der Gesundheitswirtschaft in ihren Digitalisierungsstrategien, konzipieren und entwickeln digitale Produkte und Services und helfen bei der Transformation von existierenden analogen in digital gestützte Prozesse.

Digitization in Service Industries: Die fortschreitende Digitalisierung der Wertschöpfung stellt hohe Anforderungen an den unternehmensübergreifenden Umgang mit Daten und die Bewirtschaftung von Daten als Wirtschaftsgut. Unsere Abteilung »Digitization in Service Industries« erforscht das softwaretechnische Fundament für datenintensive Wertschöpfungsketten. Im Mittelpunkt unserer Entwicklungen stehen Prozesse und Technologien zur Bewirtschaftung von Datengütern. Weiterhin realisiert unsere Abteilung die notwendigen Infrastrukturen für den unternehmensübergreifenden Datenaustausch.

Partner und Kunden

Als herstellerneutraler Partner mit Expertise im Software Engineering unterstützt das Institut Kunden von der ersten Idee bis zur Entwicklung einer neuen IT-Lösung. Das Angebot reicht von Schulungen, Studien und Bewertungen über Beratung bis hin zur Konzeption und Entwicklung von IT-Lösungen. Zu den Partnern und Auftraggebern des Instituts zählen neben den klassischen Nutzern kritischer IT-Systeme vor allem Unternehmen aus dem Gesundheitswesen, der Logistikbranche und dem Dienstleistungssektor

Das Fraunhofer ISST und das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML haben sich am Standort Dortmund zum »Fraunhofer Innovationszentrum Logistik und IT (FILIT)« zusammengeschlossen, um gemeinsam an den Herausforderungen der Digitalisierung in logistischen Zusammenhängen zu arbeiten.

Kooperationen und Mitgliedschaften

In verschiedenen Fraunhofer-Allianzen und -Themenverbünden kooperiert das Fraunhofer ISST mit weiteren Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft. Ziel ist es, Synergien aus den unterschiedlichsten Kompetenzen zu generieren und innovative Themengebiete gemeinsam zu erschließen und weiterzuentwickeln.

Darüber hinaus engagiert sich das Fraunhofer ISST auch in Verbünden, Kooperationen und Netzwerken mit externen Forschungseinrichtungen und Unternehmen. Dieser Austausch gewährleistet eine klare Ausrichtung auf die anwendungsorientierte Forschung und ist eine wichtige Voraussetzung, um dauerhaft Spitzenleistung zu erbringen.

Organigramm des Fraunhofer ISST

Das Institut in Zahlen