Referenzen

Die Zufriedenheit unserer Kunden und die langfristige erfolgreiche Zusammenarbeit sind unsere beste Referenz.

Hier zeigen wir eine Auswahl unserer Forschungs- und Industrieprojekte. Viele unserer Referenzen und Projekte unterliegen der Geheimhaltung und können daher nicht dargestellt werden. Bitte zögern Sie nicht, unsere Abteilungen direkt anzusprechen, wenn Sie Ihre Herausforderung nicht finden können.

Digital Life Journey: Selbstbestimmtes Leben in einer sich digitalisierenden Welt

Die Digitalisierung des Alltags schreitet immer weiter voran, denn viele digitale Errungenschaften unterstützen uns in unserer Lebens- und Arbeitswelt. Die Grundlage für diese neuen digitalen Dienste bilden zumeist Daten – unsere persönlichen Daten. Eine Auflistung anzufertigen, wer welche Daten von uns zu welchen Zwecken verarbeitet, erscheint faktisch unmöglich.

DEMAND: Was sind Daten wert und wie können Unternehmen sie effektiv bewirtschaften?

»DEMAND – Data Economics and Management of Data Driven Business« ist ein vom Bundeswirtschaftsministerium gefördertes Leuchtturmprojekt, das Unternehmen dazu befähigen soll, die Ressource »Daten« effektiv zu bewirtschaften.

Elektronische FallAkte: Virtuelles Krankenhaus

»Integrierte Versorgung« bedeutet eine bessere Zusammenarbeit von Krankenhäusern, Fachärzten und Hausärzten bei der Einweisung und Nachbehandlung von Patientinnen und Patienten.  

Enterprise Lab mit Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG

Schnell und agil auf neue Digitalisierungsherausforderungen reagieren zu können, ist essentiell für ein auf Innovation ausgerichtetes Pharmaunternehmen wie Boehringer Ingelheim. Wenn es gilt, Geschäftsprozesse neu zu ordnen oder auf neue Art und Weise digital zu unterstützen, braucht es schnell technologische Lösungen, die dies ermöglichen.  

International Data Spaces: Unternehmensübergreifender Datenaustausch in der Digital Economy

Die »International Data Spaces« sind verteilte Netzwerke von Datenendpunkten, die einen sicheren Datenaustausch ermöglichen und die Datensouveränität garantieren. Sie sollen zum internationalen Standard für den Datenaustausch in der Wirtschaft werden. 

Strategische Forschungsprojekte

CCIT: Fraunhofer Cluster of Excellence Cognitive Internet Technologies

Der Fraunhofer-Cluster of Excellence Cognitive Internet Technologies CCIT erforscht kognitive Technologien für das industrielle Internet. Forscher aus unterschiedlichen Disziplinen entwickeln Schlüsseltechnologien entlang der Wertschöpfungskette vom Sensor über intelligente Lernverfahren bei der Datenverarbeitung bis hin zur Cloud. Der CCIT befähigt Unternehmen zur zukunftssicheren Gestaltung ihres Geschäfts, indem er Marktzugänge mit kognitiven Lösungsangeboten und Produkten eröffnet.

Diagnosis Data Management bei Thales

Die industrielle Datenhaltung und -nutzung erfährt bei zunehmend digitalisierenden Prozessen eine immer größere Bedeutung. So gilt es etwa einen unternehmensspezifischen Weg der zentralen und dezentralen Datenverwaltung zu finden und betriebliche Zuständigkeiten eindeutig zu definieren. Für Geschäftsprozesse wie den Kundenservice ist ein funktionierendes Datenmanagement von strategischer Bedeutung.

InDaSpacePlus: Industrial Data Spaces Plus

Die digitale Vernetzung der Welt schreitet voran. Neue Geschäftsmodelle, smarte Services und innovative Leistungsangebote werden dadurch ermöglicht. Die Voraussetzung dafür ist der sichere Austausch von Daten in Wertschöpfungsketten. Die Rufe nach deutschen und europäischen Lösungen im umkämpften Markt für industrietaugliche cloudbasierte Lösungen werden derweil immer lauter.  

Leistungszentrum Logistik und IT

Unter dem Dach des Leistungszentrums Logistik und IT arbeiten wissenschaftliche Institutionen aus Dortmund zusammen, die schon heute – jede für sich – die Logistikforschung prägen und vorantreiben. Im Leistungszentrum bauen sie nun nicht nur gemeinsam, sondern synergetisch eine nationale Infrastruktur und ein offenes Innovationsökosystem zusammen mit der Industrie auf – von der Grundlagenforschung bis hin zur angewandten Forschung.