Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST

Ihr Partner für die Digitale Transformation

mehr Info

Digital Business Engineering

Leitthema Digitalisierung

mehr Info

Digitization in Logistics

mehr Info

Digitization in HealthCare

mehr Info

Digitization in Service Industries

mehr Info

Das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST bietet ganzheitliche IT-Lösungen für Logistics, HealthCare und Service Industries.

AKTUELLES

 

Neue Studie »Das Krankenhaus der Zukunft« ab sofort erhältlich

Das Krankenhaus der Zukunft ist einem stetigen Wandel unterworfen. Die Rahmenbedingungen für die Krankenhäuser in Deutschland ändern sich vielfach gravierend. Die Digitalisierung und Autonomisierung wird zu neuen Konzepten und Ideen in der Krankenhauslandschaft führen. Das Fraunhofer IML und ISST aus Dortmund haben auf Grundlage ihrer mehrjährigen Tätigkeiten im Krankenhausbereich eine Zukunftsstudie erstellt. Diese Studie gibt einen Einblick wie sich die Organisation und Prozesse bezüglich der Logistik und IT in Krankenhäusern ändern wird.

 

Referenzarchitekturmodell für den Industrial Data Space veröffentlicht

 

Die eHealth-Plattform für medizinische Kommunikation

Digitale Strukturen sind im medizinischen Sektor immer mehr gefordert. Um eine sichere Kommunikation zwischen den Leistungserbringern zu ermöglichen, arbeiten das Rechenzentrum Volmarstein (RZV) und das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST in einer gemeinsamen Kooperation an einer eHealth-Plattform. Diese soll auch für intersektorale Szenarien zur Entlastung der Prozessabläufe beitragen.

NephroTeTe

Telemedizinische Technologien zur Unterstützung einer intersektoralen Versorgung nephrologischer Patientinnen und Patienten

Von im Jahr 18 Mio. stationär behandelten Patienten in deutschen Krankenhäusern erleiden bis zu fünf Prozent ein akutes Nierenversagen. Sowohl Patienten als auch Ärzte übersehen dies häufig – mit dramatischen Folgen: Zusätzliche Erkrankungen und stark erhöhte Sterblichkeit sind keine Seltenheit.

Projekt »HeLP« gestartet

Health- & Living-Plattform soll Leben im Quartier verbessern Zum 1. April dieses Jahres ist das Projekt »HeLP« an den Start gegangen: Ziel ist der Aufbau eines sektorübergreifenden Versorgungsmanagements mit integrierter, unterstützender Nachbarschaftshilfe für das Leben im Quartier und für eine poststationäre Versorgung.

 

Ärztliches Arbeiten 4.0

Kann Gesundheit wie Autos produziert werden? Dieser Frage ging Dr. Sven Meister, Abteilungsleiter am Fraunhofer ISST, gemeinsam mit dem Hartmannbund im Rahmen der durch den Verband ausgerichteten Veranstaltung zum Thema »Ärztliches Arbeiten 4.0« nach.

 

 

Augmented Reality

Boehringer Ingelheim zeigt gemeinsam mit Fraunhofer ISST Potenziale auf.

Augmented Reality (AR) macht den Megatrend »Digitalisierung« aktiv erlebbar: Digitale Hologramme werden mithilfe einer Brille in die reale Umgebung projiziert. Abhängig von der eingesetzten Technologie kann mit diesen Hologrammen sogar interagiert werden.

 

SAVE THE DATE

20. September 2017

Feiern Sie mit uns 25 Jahre voller Digitalisierungsprojekte!

 

Innovationspreis IT für »HANDELkompetent«

Projekt »Handel kompetent« gewinnt den Innovationspreis IT in der Kategorie »E-Learning« der Initiative Mittelstand.

 

Neuer Kopf für Digital Business Engineering

Prof. Dr. Boris Otto verstärkt die Institutsleitung des Fraunhofer ISST

Seit Jahresbeginn verstärkt Prof. Dr. Boris Otto als neuer geschäftsführender Institutsleiter die Führungsspitze des Fraunhofer-Instituts für Software- und Systemtechnik ISST in Dortmund. Prof. Dr. Jakob Rehof (Schwerpunkt Wissenschaft) und Prof. Dr. Michael ten Hompel (Schwerpunkt Standortentwicklung) komplettieren die Institutsleitung. Gemeinsam entwickeln sie das Institut zum Innovationspartner für die Digitalisierung der Wirtschaft und die Datenökonomie weiter. Der Schwerpunkt liegt auf Digitalen Geschäftslösungen zum Beispiel für die Logistik, das Gesundheitswesen und die Versicherungswirtschaft.

 

Digitalisierungsstrategie für Krankenhäuser

Was ist auf dem Weg zum digitalen Krankenhaus zu beachten?

Die Digitalisierung im Krankenhaus schreitet weiter voran. Immer mehr Geräte und Objekte sind digital miteinander verbunden. Die Digitalisierung von Daten und Informationen sowie deren Verarbeitung nimmt in vielen Bereichen des Krankenhauses zu.

 

 

Pressemitteilung / 3.5.2016

Sensorischer Alarmdienst EPItect

Fraunhofer ISST entwickelt im Forschungsprojekt alltagstaugliche Lösung zur Anfallsdetektion bei Epilepsiepatienten.