Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST

Nachlese

Unsere Festveranstaltung anlässlich 25 Jahren Fraunhofer ISST war ein voller Erfolg.

mehr Info

Die Digitale Transformation

Ein Film zu 25 Jahren Fraunhofer ISST »Digitalisierung made in Germany«

Digital Business Engineering

Leitthema Digitalisierung

mehr Info

Digitization in Logistics

mehr Info

Digitization in HealthCare

mehr Info

Digitization in Service Industries

mehr Info

Das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST bietet ganzheitliche IT-Lösungen für Logistics, HealthCare und Service Industries.

AKTUELLES

 

Presseinformation

Wie risikoreich sind autonome Systeme im Automobilsektor?

Neue Forschungsgruppe STARS am Fraunhofer ISST unter Leitung von Prof. Dr. Falk Howar.

 

Neue Studie:

»Industry 4.0 - The Future of Indo-German Industrial Collaboration« von Fraunhofer ISST und Bertelsmann-Stiftung erschienen.

 

Nachlese

Unsere Festveranstaltung anlässlich 25 Jahren Fraunhofer ISST war ein voller Erfolg.

 

Pressemitteilung

Bundesregierung und Fraunhofer treiben Internationalisierung von Industrie 4.0 weiter voran

 

»Projekt PCompanion gestartet«

Fraunhofer ISST arbeitet am Aufbau eines mobilen Gesundheitssystems zur Unterstützung von Parkinsonpatienten mit.

 

Pressemitteilung

Experten-Forum treibt Forschungsprojekt »NephroTeTe« voran

Im Zuge des kürzlich gestarteten Forschungsprojekts »NephroTeTe« fand am 04.07.2017 das Experten-Forum Nephrologie 2.0 mit dem Themenschwerpunkt »Telemedizinische Technologien zur Unterstützung einer intersektoralen Versorgung nephrologischer Patientinnen und Patienten« statt.

 

Pressemitteilung

I/E-HealthNRW – Hand in Hand bestens versorgt

MedEcon betreut Modellregion Dortmund - Fraunhofer ISST erbringt Seniorexpertise »Elektronische FallAkte«

 

Referenzarchitekturmodell für den Industrial Data Space veröffentlicht

Projekt »HeLP« gestartet

Health- & Living-Plattform soll Leben im Quartier verbessern Zum 1. April dieses Jahres ist das Projekt »HeLP« an den Start gegangen: Ziel ist der Aufbau eines sektorübergreifenden Versorgungsmanagements mit integrierter, unterstützender Nachbarschaftshilfe für das Leben im Quartier und für eine poststationäre Versorgung.